Menü

Bildstabilisator + Stativ bei einer Systemkamera – Meine Empfehlung

2157 Views

Hallo zusammen, Systemkameras liegen im Trend! (Systemkamera sind alle Kameras MIT Wechselobjektiv aber OHNE Spiegel). Hersteller wie Panasonic, Fuji, Sony, Olympus und auch die große Nikon und Canon haben alle inzwischen eine ganze Palette an Kameras auf dem Markt. Für alle die bisher mit Spiegelreflex unterwegs waren gibt es einige Neuerungen. Heute will ich über den Bildstabilisator schreiben. Insbesondere beim Einsatz der Kamera auf einem Stativ.

Diese Stabilisatorsysteme gibt es bei Systemkameras und Spiegelreflexkameras:

  • Canon: IS (= Image Stabilizer)
  • Nikon: VR (= Vibration Reduction)
  • Panasonic: OIS (= Optical Image Stabilizer)
  • Sony: SS (= SteadyShot) oder auch OSS (= Optical Steady Shot)
  • Fuji: OIS (= Optical Image Stabilizer)
  • Sigma: OS (= Optical Stabilizer)
  • Tamron: VC (= Vibration Compensation)
  • Zeiss: Zeiss Kameraobjektive haben keinen Bildstabilisator. Grund: Ein Zeiss-Fotograf nutzt zu 98% ein Stativ. Die anderen 2% waren alle in unserem Einsteigerworkshop wo wir erklären, wie man NIE MEHR VERWACKELTE FOTOS (!) macht und zwar ohne Stativ.

 

[product id=““ sku=“0101″]

In der Anleitung meiner Panasonic Lumix steht „auf dem Stativ schalten sie den Bildstabilisator bitte aus“. Genau so kenne ich es auch von meiner Spiegelreflexkamera. Dort verursacht oftmals der Spiegelschlag ein leichtes Wackeln, welches dann den Stabilisator aktiviert, welcher dann das Bild verwackelt – trotz Stativ! Mist! Die Lösung: Deaktivierung des Bildstabilisators. Das gilt für alle Spiegelreflexkameras!

Wie ist das aber nun bei einer Systemkamera. Die ja gar keinen Spiegel mehr hat… Da dürfte also keine Verwacklung entstehen. Selbst bei eingeschaltetem Bildstabilisator auf dem Stativ. ODER?

Ist ein Bildstabilisator auf dem Stativ mit einer Systemkamera nötig?

Meine Tests haben ergeben, dass man den Bildstabilisator bei einer Systemkamera an- oder ausschalten kann und es ändert sich GAR NICHTS. Ich habe Verschlusszeiten von 1/200 bis 30 Sekunden getestet. Alles wunderbar.

Der einziger Grund den Stabilisator bei einer Systemkamera auf dem Stativ unbedingt einzuschalten:

Wenn du ein wackeliges Stativ hast. Bewegt es sich im Wind oder bei leichten Erschütterungen (z.B. dadurch, dass du auf dem Boden auftrittst). Hab ich alles schon gesehen und es waren immer Billigstative im unter 100 Euro Segment. Wenn dein Stativ wackelt, kann der Bildstabilisator die Probleme des Stativs ausgleichen. In dem Fall rate ich aber eher dazu dein Stativ zu verkaufen / zu verschenken und in ein gutes zu investieren. Für Systemkameras ist das hier z.B. gut und wiegt nur 1,4 kg:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar