Menü

Farbmanagement Teil 1 – Farben im Internet richtig anzeigen – Den Browser richtig konfigurieren (Firefox, Chrome und Co.)

4849 Views

Dieser Artikel ist eher für die Fortgeschrittenen, die bereits einen kalibrierten Monitor besitzen. Wenn ihr am PC Bilder anschaut dann häufig in eurem Bildverwaltungsprogramm oder im Internet. Und genau hier liegt ein Problem, denn viele Internetbrowser wie der Internet Explorer, Opera und auch Firefox (wenn er nicht richtig konfiguriert ist) zeigen die Farben falsch an.

Wer mehr zu den verschiedenen Browsern erfahren will und zusätzlich seinen aktuellen Browser testen will kan hier klicken:

http://foto.beitinger.de/browser_farbmanagement/

Fazit: Verwendet Chrome oder Firefox in der aktuellsten Version. Wenn ihr Firefox einsetzt bitte das Farbmanagement so aktivieren: (ohne diese Einstellungen interpretiert Firefox unprofilierte Seitenelemente nicht als sRGB und kann v4-Profile nicht verarbeiten):

1. In die Adresszeile von Firefox „about:config“ eingeben sowie die Sicherheitsfrage bestätigen.
2. Die Zeile „gfx.color_management.mode“ suchen (Tastenkombination: STRG+F) und den Wert auf „1“ setzen. Hier steht zunächst „2“.
3. Die Zeile „gfx.color_management.enablev4“ suchen und den Wert auf „true“ stellen. Hier steht zunächst „false“. Fertig

In Chrome ist das Farbmanagement immer aktiv und kann weder ein- noch ausgeschaltet werden. (zumindest nicht über die offiziellen Menüs)

Auch Safari ist für DAUs (wie mich) gemacht: Das heißt das Farbmanagement ist immer aktiv und muss nicht erst aktiviert werden.

 

PS: Bevor jemand nachfragt: Ja ich schreibe auch noch etwas zur Farbkalibrierung von Monitoren. Sobald der Basisartikel zur Kalibrierung fertig ist verlinke ich ihn hier.

 

Wie haltet ihr es: Habt ihr euren Bildschirm kalibriert? Falls ja mit welcher Methode/Hardware? Oder sind eure Ausdrucke, Fotobücher etc. bisher 1A und ohne Farbfehler? Bin gespannt auf eure Erfahrungen! Welchen Browser setzt ihr ein?

Kommentare

5 Antworten zu “Farbmanagement Teil 1 – Farben im Internet richtig anzeigen – Den Browser richtig konfigurieren (Firefox, Chrome und Co.)”

  1. Ich bin ein bisschen irritiert. Folgender klassischer Test funktioniert neuerdings bei mir nicht mehr:
    http://www.fotocommunity.de/photo/immer-wieder-gerne-gesehen-henricus-magnus/4763821
    Kalibrierter Monitor (Spyder4Elite), Win 10, Firefox 55.0.3. Aber es klappt auch in Chrome nicht 😉 In Opera auch nicht, aber das hatte ich nicht anders erwartet.
    Jetzt bin ich mit meinem Latein am Ende. Was kann ich noch tun?
    Wäre toll wenn Du mir helfen könntest mein Problem zu lösen.

    Beste Grüße,
    Roland Klecker

    • Hallo Roland, ich habe mir den Test gerade angesehen. Er ist nicht von mir, das gleich vorweg, daher kann ich nur begrenzt Auskunft und Tipps geben. Ich habe im Vergleich zu deinem Test alle Parameter anders: MacOS 10.3, Chrome 63, Kalibriert mit X-Rite iDisplay i1. Ich sehe die Farben korrekt. Was weicht bei dir beim Test ab? Meine Hauptfrage lautet: Abgesehen von dem Test… Sind bei dir bei einem Ausdruck die Farben korrekt? Nicht jeder Test ist auch sinnvoll. Und ich habe schon perfekt kalibrierte Mehrmonitor-Setups (auch mit Spyder) gehabt, bei denen die Testbilder so naja waren, im Ausdruck aber so wie gewünscht. Ich ziehe mal frech den Vergleich mit der NEFZ. Da weichen die Angaben der Hersteller auch zu 99% vom realen Leben ab. Also andersrum formuliert: Falls der Test negativ ist, jedoch deine Ausdrucke gut, dann hast du gar kein Problem! Andreas

Schreibe einen Kommentar