Menü

Google Nik Collection ab sofort kostenlos – Bildbearbeitung und Bildoptimierung

2814 Views

Die Nik Software von Google hat ursprünglich mal 500 € gekostet, dann 150 € und jetzt gibt’s das komplette Paket mit allen 7 Einzelprogrammen für 0 € !


Hier der Link für den schnellen Download der Nik Collection:

Mac / Windows: https://www.google.com/nikcollection/ 

Update Juni 2018:

  • Google entwickelt die NIK Collection nicht mehr weiter und bietet auch den Download nicht mehr an.
  • DXO hat von Google die NIK Collection verkauft und vermarketet sie nun unter eigenem Namen. Das ganze ist NICHT MEHR KOSTENLOS. Zwischen 50 Euro (bis 1.7.2018) und 70 Euro werden für das Softwarepaket aufgerufen.
  • Glück hat der der einen alten Download hat und bei dem die „alte“ NIK Collection noch läuft. In diesem Fall ist die NIK Collection weiterhin kostenlos.

 

Die Nik Collection beinhaltet sieben verschiedene Tools zur Bildbearbeitung, die man nun alle kostenfrei nutzen kann. Schwarz/Weiß, Analog, Farben, HDR, Schärfe, Rauschen – für jeden Teilbereich hat diese Suite ein professionelles Tool parat.

Man kann die sieben Einzelprogramme (genau gesagt sind dies: Analog Efex Pro, Color Efex Pro, Silver Efex Pro, Viveza, HDR Efex Pro, Sharpener Pro und Dfine) eigenständig starten oder wer will auch als Plugin über Adobe-Software wie Photoshop, Lightroom oder Photohop Elements aufrufen!

 

Alle die schon Lightroom*, Photoshop* oder Aperture* haben können ab sofort die Funktionen von Nik umsonst nutzen.

*Man benötigt eine der folgenden Versionen, damit NIK als Plugin funktioniert:

  • Adobe Photoshop CS4 (CS5 für HDR Efex Pro 2) bis CC 2015
  • Adobe Photoshop Elements 9 bis 13 (ausgenommen HDR Efex Pro 2, das nicht mit Photoshop Elements kompatibel ist)
  • Adobe Photoshop Lightroom 3 bis 6/CC
  • Apple® Aperture® 3.1 oder höher

 

Wer GAR NICHTS davon hat, der kann NIK kostenlos als „Standalone“-Version nutzen. Einfach installieren und dann das gewünschte Programm starten. Dann noch über das Menü „Datei“ > „Bild(er) öffnen“ dein Bild reinladen. Und schon kann der Bildbearbeitungsspaß beginnen.

 

Mein Fazit: UNBEDINGT ausprobieren!

Kommentare

Schreibe einen Kommentar