Menü

Die optimale Konfiguration von Photoshop für Fotografen inklusive DOWNLOAD – Paletten, Fenster und den ganzen Arbeitsbereich perfekt konfigurieren

1766 Views

Update Dezember 2016: unten findest du auch für Photoshop CC2017 den passenden kostenlosen Arbeitsbereich!

Ich arbeite seit über 6 Jahren mit Photoshop und trotz intensiver Nutzung benötige ich für die Arbeit als Fotograf viele Funktionen (bisher) nicht. Z.B. 3D-Funktionen oder Textfunktionen benutze ich relativ selten bis gar nicht. Also warum den wertvollen Monitorplatz verschwenden? Hier verrate ich wie ich meinen Arbeitsplatz konfiguriert habe:

Hintergrund: Im letzten Photoshop Workshop

[product id=““ sku=“0107″]

wurde ich von Uli (der wunderschöne Landschaftsfotos + Tierfotos macht – schau dir mal seine Webseite an!) gefragt wie ich meinen Arbeitsbereich konfiguriere. Hier lüfte ich das „Geheimnis“ 🙂

Ich bin ein strukturierter Typ. Ich kenne auch viele Kreative, die eher „wild“ arbeiten (und tolle Ergebnisse erzielen). Ich mag es eher geordnet. Wenn du auch eher geordnete Person bist, dann wird das dir die Nackenhaare aufstellen:

photoshop-arbeitsbereich-arbeitsplatz-konfigurieren-fotoworkshop-stuttgart

So sollte es nicht aussehen: Der Bildschirm ist voller Paletten und dein Foto (um das es ja hauptsächlich geht) ist kaum noch zu sehen. Sobald du am Bild arbeiten willst, bist du dauernd mit dem Verschieben von Paletten beschäftigt. Ich mag es wenn die Paletten „angedockt“ sind. Das heißt sie sind fest an einer Stelle der Photoshop Arbeitsfläche verankert. Das kannst du ganz leicht machen, indem du auf den Namen einer Palette mit der linken Maustaste klickst und mit gedrückter linker Maustaste die Palette an den gewünschten Ort schiebst. Photoshop zeigt dir an, ob du am gewünschten Ort die Palette ablegen/andocken kannst, indem ein blauer Balken erscheint. Andocken kannst du am linken, rechten und unteren Rand des Photoshop Fensters. Oben geht leider nicht. 🙁 Mal sehen ob das in Photoshop CC 2017 kommt 😉

Ich arbeite an einem 27 Zoll Monitor. Bei 27 Zoll und mehr ist viel Platz auf dem Monitor. Achja es ist ein aktueller iMac mit 5K Monitor (hohe Auflösung = mehr Paletten haben Platz).

Wenn du einen kleineren Monitor oder eine kleinere Auflösung hast, wirst du vermutlich weniger Paletten nutzen, damit du mehr vom Foto siehst. Mein erster Tipp wäre in dem Fall das Protokoll auszublenden.

Die wichtigsten Paletten in Photoshop für Fotografen

Aber nun zu den von mir verwendeten Paletten / Fenstern!

Ich nutze:

  • Aktionen
  • Eigenschaften
  • Kanäle
  • Pfade
  • Ebenen
  • Pinsel
  • Pinselvorgaben
  • Protokoll

Das wars! Weitere Paletten / Fenster hole ich nur bei Bedarf z.B. wenn ich mit Text arbeiten will, klicke ich in der oberen Menüleiste auf „Fenster“ > „Zeichen“. Schon erscheint die Palette mit den Optionen für Schriftart, Schriftgröße, Formatierung usw.

photoshop-zusaetzliche-palette-fenster-einblenden

In dem Bildschirmfoto siehst du wie du weitere Paletten aktivierst. Zusätzlich siehst du, dass ich alle meine Paletten auf der rechten Seite angedockt habe.

 

Kostenloser Photoshop Arbeitsbereich für Fotografen downloaden:

Damit du nicht alles von Hand nachbauen musst habe ich hier meinen Arbeitsbereich (optimiert für Fotografen) als kostenlosen Download bereitgestellt:

Download Arbeitsbereich (8kb) für CC bis 2015 PS CC 2017 kostenloser Arbeitsbereich fuer Fotografen (175 Downloads)

Arbeitsbereich in Photoshop importieren:

  1. Lade dir den Arbeitsbereich herunter. Extrahiere die ZIP Datei. Darin findest du die Datei „FotoworkshopStuttgart.psw“.
  2. Um den Arbeitsbereich bei dir zu importieren, musst du Photoshop CC 2015 oder neuer installiert haben. Klicke im Menü oben auf „Bearbeiten“ > „Vorgaben“ > „Vorgaben exportieren/importieren“.
    1-vorgaben-importieren-exportieren
  3. Im folgenden Dialog auf „Vorgaben importieren“ (siehe 1 im Bildschirmfoto). Dann unten auf „Ordner zum Importieren auswählen“ (siehe 2 im Bildschirmfoto).
    Wähle den Ordner wo du meinen Download hingespeichert hast (Schritt 3 im Bildschirmfoto). Und klicke dann rechts unten auf „Öffnen“ (siehe Schritt 4 im Bildschirmfoto)
    2-datei-auswaehlen
  4. Jetzt kommt nochmal ein Dialog der so aussieht:
    3-import-starten
    Klicke zuerst auf 1 dann auf 2 und dann auf 3 (Vorgaben importieren). Juhu jetzt ist der Arbeitsbereich importiert!

Arbeitsbereich in Photoshop aktivieren:

  1. Klicke rechts oben auf das kleine Dropdown-Feld.
  2. Wähle „FotoworkshopStuttgart“. Fertig!
    4-rechts-oben-arbeitsbereich-aktivieren

(Hinweis: Den Arbeitsbereich „FotoworkshopStuttgart“ hast du nur, wenn du den Download gemacht hast und die zuvor beschrieben Schritte zum Import des Arbeitsbereichs abgeschlossen hast.)

 

Bonustipp 1: Du brauchst ganz schnell viel Platz um dein Bild ganz groß zu sehen? Dann drücke TAB / Tabulator. Das ist die Taste überhalb der „dauerhaft Großschreibtaste“. Dadurch blendet Photoshop alle Paletten und Leisten aus. Drücke TAB / Tabulator erneut und alles ist wieder da.

 

Bonustipp 2: Wenn dir der Platz aus Bonustipp 1 nicht reicht, dann drücke noch 2x „f“. Schon hast du die Vollbildansicht. Drücke nochmal „f“ und alles ist wieder „normal“.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar