Gesund am PC arbeiten – Tipps für Fotografen, Bildbearbeiter, Cutter und Kreative … alle mit einem Bildschirmarbeitsplatz

172 Views

Der Computer / Laptop ist Fluch und Segen zugleich. Langes Arbeiten führt bei fast allen Menschen mittelfristig zu körperlichen Problemen. Hier bekommst du Tipps, wie du das vermeiden kannst.

Stelle deinen Tisch richtig ein!

Die Höhe eines durchschnittlichen Tisches beträgt ca. 80 cm und ist damit für viele Leute entweder zu hoch oder zu niedrig. Um das zu vermeiden, solltest du deinen Stuhl so einstellen, dass deine Arme in einem rechten Winkel auf dem Tisch aufliegen. Außerdem sollten deine Füße aber nicht in der Luft baumeln – als schnelle Lösung funktioniert hier ein Stapel Druckpapier oder Bücher

Die richtige Position des Monitors!

Die Entfernung zwischen dir und deinem Monitor sollte eine komplette Armlänge betragen. Außerdem sollte der oberen Rand deines Bildschirms exakt mit deinen Augen auf einer Linie liegen. Auch hier lässt sich schnelle Abhilfe mit Druckerpapier oder Büchern schaffen.

Wohin mit Tastatur und Maus?

Hier ist wichtig: nicht nach den Werkzeugen greifen. Heißt: die Tastatur sollte genau auf der Höhe der ausgestreckten Arme liegen, die Maus liegt dementsprechend seitlich neben der Tastatur und nicht weiter hinten oder vorne.

Richtig telefonieren!

Wenn du dein Telefon bei der Arbeit häufig benutzt, besteht die Gefahr von Nackenschmerzen, wenn man es sich unter den Nacken einklemmt. Deshalb: kabellose Freisprechanlage benutzen, damit der Kopf gerade bleibt und die Hände frei bleiben.

Regelmäßig bewegen!

Nach ca. 15 Minuten beginnt man sich im Stuhl wieder hängen zu lassen… Deshalb: ein paar Übungen im Sitzen machen. Z.B. das Kinn nach hinten ziehen, den Kopf seitlich neigen und strecken oder die Schultern zurückziehen.
Am besten hilft natürlich: nicht zu lange sitzen bleiben und regelmäßig aufstehen, um z.B. was zu trinken zu holen.

 

Frohes Schaffen 🙂

Kommentare

Schreibe einen Kommentar