Menü

In Lightroom alle Objektivfehler entfernen mit dem Adobe Lens Profile Downloader (kostenlos und einfach)

5381 Views

Du liebst Lightroom, weil es das wohl genialste Programm für die Bildbearbeitung ist… Damit kann man in einer Minute eine komplette Bildbearbeitung durchführen. Deutlich schneller als mit Photoshop, GIMP und Co.

Wir Fotografen haben aber nicht nur tolle Bilder, sondern haben manchmal komisch verzerrte Fotos. Gerade wenn du ein Weitwinkelobjektiv hast, sieht man an den Bildrändern starke Verzerrungen.

Auch hier hilft dir Lightroom:

  1. Im Modul „Entwickeln“ klickst du rechts unten klickst du im Bereich „Objektivkorrektur“ zuerst auf auf „Grundeinstellungen“  und setzt den Haken bei „Profilkorrektur aktivieren“.
  2. Das wars! Lightroom erkennt automatisch das angeschlossene Objektiv und rechnet die Verzerrung heraus.

GENIAL!

Ohhh… bei dir klappt das nicht? Dann liegt es zu 99,99% an einem fehlenden Profil für dein Objektiv. Leider hat Lightroom zwar viele Profile für Objektive standardmäßig eingebaut, aber leider nicht von allen je gebauten und verkauften Objektiven…

3 Lösungen hab ich für dich, falls dein Objektiv von Lightroom nicht erkannt wird:

  1. Du kannst dir zum einen selbst eine Korrekur bauen. Dazu nimmst du das kostenfreie Programm „Adobe Lens Profile Creator“ (einfach googeln).
  2. Wenn du nicht soviel Zeit hast, kannst du auf die Schnelle einfach ein „ähnliches“ Objektiv aus der Liste aussuchen. Achte vor allem auf die Brennweite. Die Lichtstärke ist nicht so wichtig.
  3. Meine bevorzugte Methode: Hole dir den kostenlosen „Adobe Lens Profile Downloader„. Das ist ein kostenfreies Hilfsprogramm mit dem man eine große Datenbank an Objektivprofilen durchsuchen kann. Und auch direkt herunterladen. Auch das ist kostenlos. Die Profile wurden von anderen Benutzern von Lightroom erstellt und sind laut meinen Tests meist sehr gut!

Lade dir hier den Adobe Lens Profile Downloader kostenfrei herunter:

Mac: https://www.adobe.com/support/downloads/thankyou.jsp?ftpID=5491&fileID=5487

Windows: https://www.adobe.com/support/downloads/product.jsp?product=192&platform=Windows

 

So bedienst du den Adobe Lens Profile Downloader

  1. Gib oben in den Suchfeldern zuerst deine Kameramarke an z.B. Nikon, Canon, Leica, Olympus, Pentax, Hasselblad, Sony, Panasonic, …
    Alleine bei Nikon waren Stand 25.4.2016 über 300 Objektivprofile hinterlegt.
    Fotoworkshop-Stuttgart-ADobe-Lens-Profile-Downloader-Lightroom-Objektivkorrektur-Objektivverzerrung-Verzerrung
  2. Du kannst nun entweder aus der Liste dein Objektiv auswählen und mit einem klick auf „Download“ (rechts ist ein grauer Knopf) herunterladen.
    Oder du schränkst die Liste weiter ein, z.B. indem du im Feld „Lens Model“ deine Brennweite einträgst. Damit wird die Liste viel übersichtlicher…
    Noch ein Tipp: Achte in der Spalte „Crop Factor“ darauf, dass er mit dem deiner Kamera übereinstimmt. Du willst wissen was ein Crop-Faktor ist? Dann schau in unserem Einsteiger Workshop vorbei in dem du das und alle Grundlagen deiner Kamera ausführlich erklärt bekommst.
    [product id=““ sku=“0101″]
  3. Wenn dein Profil heruntergeladen ist, musst du einmal Lightroom neu starten und schon steht das Profil bereit!

 

Viel Spaß mit den automatischen Profilkorrekturen in Lightroom dank dem Adobe Lens Profile Downloader.

Kommentare

5 Antworten zu “In Lightroom alle Objektivfehler entfernen mit dem Adobe Lens Profile Downloader (kostenlos und einfach)”

  1. Ich habe mir den Lens Profil Downloader für den Mac heruntergeladen; bekomme diese Datei „*.air“ aber nicht geöffnet/installiert. Kann mir hier jemand weite helfen?!

    Vielen Dank im Voraus.

    Gruß Herbert

  2. Ich habe mir den Lens Profil Downloader für den Mac heruntergeladen; bekomme diese Datei „*.air“ aber nicht geöffnet/installiert. Kann mir hier jemand weite helfen?!

    Vielen Dank im Voraus.

    Gruß Herber

  3. 4) Es gibt auch Kameras die in ihrer RAW Datei nicht proprietäre Korrekturparameter des verwendeten Objektivs mitgeben. LR liest diese Korrekturparameter und nutzt sie direkt beim Import ohne die RAW Daten zu verändern. Dieses Verfahren findet z.B. bei Fuji XF Objektiven Verwendung.

Schreibe einen Kommentar