Menü

Einstieg in die Fotografie + Spiegelreflexfotografie & Fotografieren mit Spiegelreflexkameras – 7 Dinge die jeder Einsteiger lernen und umsetzen sollte

2692 Views

„In the beginners mind there are many possibilities, but in the expert’s there are few.“ (unbekannt)

Und trotzdem: Wer will schon der ewige Anfänger sein…

Du hast dir eine Spiegelreflexkamera (SLR / SLT / DSLR) gekauft? Egal welche Marke du gekauft hast; ob Canon, Nikon, Sony, Panasonic, Pentax, Leica, Samsung oder … welche Marke auch immer.

Hast du nun das Ziel bessere Fotos zu machen?

Wenn du dir autodidaktisch alles beibringen willst, gibt es viele Bücher, eBooks, DVDs, Fotokurse, Videos im Internet und du kannst natürlich auch frei experimentieren. Du kannst dir nach und nach die Themen die dich interessieren aneignen. Bei allem gilt: Du brauchst Zeit.

Vor allem auch Zeit, die man gar nicht bewußt wahrnimmt. Ein Beispiel: Meiner Erfahrung nach kosten Bücher, DVDs und eBooks mehr Zeit als man denkt: Denn man sucht zuerst nach dem Thema, vergleicht, liest Rezensionen über die Bücher/DVDs/eBooks … und hat ganz schnell eine Stunde oder mehr investiert nur um ein Buch auszuwählen. Erst danach kommt dann das was du eigentlich willst: das Lesen der Inhalte / das Anschauen der DVD.

 

Lernempfehlung Fotografie

1. Lerne die technischen Grundlagen (Blende, Verschlußzeit, ISO, Weißabgleich, Fokus, RAW/JPG, …)

2. Experimentiere mit fotografischer Bildgestaltung

3. Prüfe ob dir die digitale Nachbearbeitung am PC oder Mac Spaß macht

4. Lerne mit natürlichem Licht gute Fotos zu machen

5. Lerne mit Blitzlicht gute Fotos zu machen

6. Lies nicht dauernd Testbericht über die neuesten Kameras, Objektive oder Fotoausrüstung! Viele Hobby- und Berufsfotografen verschwenden ihre Zeit um über Ausrüstung nachzudenken. Anstatt dass sie bessere Bilder machen!

Einsteiger-Grundlagen-Fotografie-Basics-Andreas-Martin-Fotokurs-Stuttgart-Fotoworkshop
Viele Einsteiger und Fortgeschrittene denken, dass eine bessere Kamera = bessere Fotos macht. FALSCH! Die bessere Kamera macht die gleichen Fotos die ihr bisher gemacht habt. Sie hat vielleicht eine höhere Auflösung. Aber wie wichtig ist die Auflösung für ein gutes Foto? Ich denke ab 8 Megapixel aufwärts ziemlich vernachlässigbar. Wenn du es nicht glaubst: Leihe dir die teuerste Kamera die du dir auftreiben kannst, z.B. eine Mittelformatkamera von Hasselblad, PhaseOne, Mamiya – so bekommst du für knapp 500,- Euro für einen Tag die Highend-Kamera schlechthin. Sind deine Fotos damit besser? Nein, nur höher aufgelöst…

 

7. Üben, üben, üben! Fotografieren, Ergebnisse sichten, Selbstkritik (was war gut, was kann ich nächstes Mal besser machen).

 

PS: Zu den Themen 1-5 bieten wir Fotokurse und Workshops an. Ob im Gruppenkurs oder als Einzeltraining – in jedem Fall sparst du dir sehr viel Zeit, da wir hunderte Bücher, tausende Videos und unzählige Shootings gemacht haben. Hole dir soviel Wissen, wie du aufsaugen kannst 🙂
[product id=““ sku=“0101″]
[product id=““ sku=“0109″]

Kommentare

Schreibe einen Kommentar