Menü

In Lightroom mit Lichtgeschwindigkeit arbeiten (so wird LR sauschnell)

2464 Views

Hallo zusammen,

„Lightroom ist bei mir langsam“. Dieser Hilferuf hat mich schon von mehreren Seiten erreicht, ob hier im Blog, in Gesprächen in Fotoworkshops oder in meinen Einzelcoachings.

[product id=““ sku=“0109″]

Hier ein Grundlagenvideo zur optimalen Geschwindigkeit von Lightroom in der aktuellen Version 6.8 bzw LR CC 2015.8

 

Hier meine beiden Workshops zu Lightroom:

[product id=““ sku=“0105″]

[product id=““ sku=“0106″]

 

Diskutiere unten mit mir zu deiner Lightroom Konfiguration und deinen Erfahrungen! Ich freu mich auf deinen Kommentar.

Kommentare

3 Antworten zu “In Lightroom mit Lichtgeschwindigkeit arbeiten (so wird LR sauschnell)”

  1. Hallo Andreas,
    ich bearbeite jetzt meine Urlaubsbilder erstmals an einem 4k-Bildschirm unter win10/LR5.7 und habe folgendes Problem.
    Wenn ich die Bilder zuschneide und unten rechts auf den Knopf „fertig“ drücke, passiert nach einigen Bildern, daß das Zuschneiden nicht beendet wird, es kommt zu einem instabilen Zustand (oben kommt abwechselnd „keine Rückmeldung“ oder nicht).
    Ich kann den Zustand gezielt beenden, indem ich in das Bibliotheksmodul wechsle, dann wird im Histogramm kurz noch angezeigt, daß etwas berechnet wird. Wenn das beendet ist, kann ich wieder in das Entwicklungsmodul wechseln, und das nächste Bild bearbeiten.
    Ab da wiederholt sich das aber, erst wenn ich aus- und wieder einschalte, beginnt das Ganze von vorn.
    Gibt es dazu Erfahrung, respektive Abhilfe ?
    Viele Grüße
    Hans

    • Hallo Andreas,
      ich antworte mal selbst. Es scheint so zu sein, daß die Problematik mit einem stundenlangen Windows-Update zusammengehangen hat.
      In der Softwareliste war neben dem normalen 64bit-Lightroom noch ein anderes Lightroomprogramm mit Datum vom Win-Update.
      Dieses deinstalliert, keine Wirkung. Lightroom 64bit deinstalliert und dann neu installiert,
      wieder in Ordnung. Bloß gut, daß ich noch eine CD-Version habe…
      Viele Grüße
      Hans

Schreibe einen Kommentar