Menü

Kaufberatung Tele-Zoom Objektive Canon

5899 Views

Wer eine Spiegelreflexkamera hat, kann diese dank dem Wechselbajonett mit beliebigen Objektiven ausstatten. So erhält man mit jedem Objektiv sozusagen eine „neue Kamera“ bzw. durch das neue Objektiv eine neue Perspektive auf die Welt. Heute will ich kurz zu den Teleobjektiven schreiben.

Um es knapp zu machen:
Kauft wenn ihr es euch leisten könnt die original Objektive des Kameraherstellers. Also: Canon Kamera = Canon Objektive.
Grund: Dieser hat in 99,9% der Fälle den besten Autofokus (leise + schnell + treffsicher beim ersten Mal!). Ich habe z.B. beim 50mm oder beim 24-70mm intensiv alle angebotenen Objektive geprüft und fand die Objektive von Sigma, Tamron, etc. wesentlich schlechter.  Vor allem der Autofokus war oftmals laut (nervt wenn man Menschen fotografiert oder Tiere, die dann erschrecken und weglaufen). Und dann ist der Autofokus immer schlechter als der von Canon. Die USM Objektive von Canon fokussieren beim ersten Versuch. Die Dritthersteller brauchen oft 2-3 Versuche. Wer im Studio statische Objekte fotografiert, die „Zeit haben“ kann damit sicher leben. Aber sobald bewegte Objekte (Menschen, Autos, Tiere, etc.) fotografiert werden sollen ist ein schneller, treffsicherer und leiser Autofokus für mich das wichtigste Kriterium.

Weiterhin rate ich zu möglichst GERINGEN Zoom!
Grund: Je mehr Zoombereich (bei einem 18-200mm habt ihr fast 180mm Zoombereich – das ist sehr viel) desto schlechter die Bildqualität (!) und die Lichtstärke. Lichtstärke braucht ihr für verwacklungsfreie Bilder, die ihr „aus der Hand“ also ohne Stativ machen wollt. Bei Nacht/bei wenig Licht noch viel mehr als tagsüber. Die Bildqualität ist deshalb bei wenig Zoombereich besser, weil weniger Linsen im Objektiv sind. Mehr Linsen machen das Bild in der Regel schlechter. (und das Objektiv deutlich schwerer)

Trotz dem grundsätzlichen Wunsch nach einer Festbrennweite, ist ein Zoomobjektiv doch flexibler: Man muss nicht näher ran ans Objekt bzw. weiterweg gehen. Stattdessen kann man komfortabel am Standort an dem man ist stehen bleiben und trotzdem den Bildausschnitt verändern („zoomen“).

Also direkt zu den Kaufempfehlungen:

Die Königsklasse ist das Canon 2,8 L IS II.
Besitze ich selbst und ist das Beste Objektiv am Markt. Und das sogar an jeder Kamera. (Egal ob Crop- oder Vollformat-Sensor z.B. 7D und 5D)
Selbst Festbrennweiten aus der L Serie sind nicht so scharf wie dieses Objektiv! Wer bereit ist etwas zu sparen, der erhält hier das Maximum an Bildqualität und Lichtstärke im Telezoom Bereich.

Hier erhaltet ihr es:

Wer keine 2000 Euro ausgeben möchte, dem rate ich zum Canon 70-200 4L.
Das Objektiv ist eine Blende lichtschwächer (nicht wirklich kritisch) und hat keinen Bildstabilisator. Letzteres könnt ihr mittels höherern ISO Werte ausgleichen. Aber gerade bei Tag braucht man gar kein 2.8 IS, sondern das 4L reicht vollkommen aus. Und wer unbedingt im dunkeln fotografieren will, der kann ein Stativ einsetzen. Sehr gute Stative gibts für rund 200,- Euro – immer noch wesentlich billiger als das 2.8 L IS II. Zumal viele bereits ein Stativ besitzen und somit gar keine Kosten anfallen.
Das tolle am 4L: Man kriegt die Verarbeitungsqualität der L-Serie, den rasend schnellen Autofokus und eine fantastische Bildqualität. Habe ich schon erwähnt, dass ihr zum 2.8 L IS II auch nur die Hälfte schleppen müsst? Statt 1,49 kg sind es nur 705g beim 4L. Daher ein optimales Objektiv auch zum mitnehmen und auch an kleineren Bodies (unterhalb der 7D wie z.B. dem 600D, 650D, 550D, 60D etc.)

Hier ein Shoplink:

Ganz klar abraten kann ich vom Canon 70-300mm 4,0-5,6 IS USM. Unscharf, lichtschwach und einfach schlechte Bildqualität. Ein klarer Fehlkauf. Holt Euch lieber das 4L und nutzt z.B. die aktuelle Cash-Back Aktion von Canon durch die Ihr nochmal 50,- Euro spart. 

Und wer glaubt, dass sein Kit-Objektiv, das bei der Kamera dabei war (z.B. 18-85 mm oder 18-135 mm) scharfe Bilder in guter Qualität macht, kann gerne mal in einem Workshop das 2.8 L IS testen. Ich waren Euch aber, denn einmal benutzt, will man es hinterher haben 🙂

Wer ein schönes Bild mit einem Telezoom gemacht hat darf es gerne auf unsere Facebook Seite einstellen:
http://www.facebook.com/FotoworkshopStuttgart

Kommentare

2 Antworten zu “Kaufberatung Tele-Zoom Objektive Canon”

  1. Mich würde deine Meinung zum neuen Canon EF 24-70mm f/2,8L II USM interessieren,
    außer dass es sehr teuer ist. Warum steht dies schon auf der Cashbackliste für 300,-€ Nachlass? kommt da schon wieder ein neues?
    Auch interessiere ich mich für das Canon EF 16-35mm f/2,8 L II USM, das ebenfalls auf der Cashbackliste steht. Ich habe das 2,8 17-55 (mit viel Staub im Objektiv (evt. verkaufen, soll ich es vorher reinigen lassen?Ich möchte evt. 2014 zur 7D noch die 6D.

    Danke für eine Antwort.

    V. Ulrich

Schreibe einen Kommentar