facebook_pixel

Nikon RAW – / NEF – Speicherformate im Vergleich

2798
NEF Nikon Komprimierung oder nicht?

Für das Speichern von RAW-Dateien gibt es bei vielen Nikon Kameras ( z.B. D750 , D800 , D810 , … ) drei verschiedene Möglichkeiten.

1. Verlustfrei komprimieren

2. Komprimieren

3. Nicht Komprimieren

Was sind die Unterschiede und wann sollte man welchen Dateityp einsetzen?

Im Aufnahmemenü deiner Kamera kannst du den Dateityp wählen.

Die Unterschiede der Nikon RAW-Formate im Detail:

1. Verlustfrei komprimieren

Das ist die eierlegende Wollmilchsau: Dahinter verbirgt sich ein umkehrbarer Kompressionsalgorithmus. Dies bedeutet, dass Bilder komprimiert werden, um Speicherplatz auf der Karte zu sparen. Und zugleich die Kompression komplett rückgängig gemacht werden kann. Mit dem Ergebnis, dass die Bilder in voller Qualität wieder am PC/Mac geöffnet werden können.
Die verlustfreie Kompression ermöglicht die platzsparende Speicherung mit bester Bildqualität.

Das Anzeigen (und bearbeiten) von Bildern mit dieser Speichermethode funktioniert nach meinen Tests in Capture NX, ViewNX und Lightroom.

 

2. Komprimieren

Hier wird ein nicht umkehrbarer Kompressionsalgorithmus zur Verringerung der Dateigröße verwendet. Es treten Verluste an Bildinformationen auf, die nicht rückgängig gemacht werden können. Nikon sagt dazu: „In aller Regel sind diese Verluste von Bildinformationen aber nicht sichtbar.“

Diese Einstellung würde ich trotzdem nur dann vornehmen, wenn ihr in RAW fotografieren wollt, aber der Speicherplatz auf eurer Karte schon sehr voll ist. Ich denke hier z.B. an eine Fotoreise bei der ihr abseits der Zivilisation seid und alle Speicherkarten sind schon voll. Bis auf die eine die noch in der Kamera ist…

Ich habe einige Testfotos verglichen und konnte keine wesentlichen Kompressionsartefakte oder Qualitätsnachteile sehen. Aber trotzdem würde ich eher dazu raten die volle Qualität zu nehmen (Option 1 oder 3) und lieber mehr/größere Speicherkarten einzusetzen. Denn warum fotografierst du RAW? … Weil du das MAXIMUM an Bildqualität willst!

Empfehlenswerte Speicherkarten die ich selbst einsetze:

SD:

Compact Flash

 

3. Nicht Komprimieren

Wer hätte es gedacht: hier findet keine Kompression der Bilddaten statt. Diese Bilddateien sind die größten und folglich dauert die Speicherung auf der Karte und das Übertragen auf einen Mac/PC etwas länger.

Nikon sagt: „Diese Einstellung bietet durch den Verzicht auf jegliche Komprimierung die beste Bildqualität.“

 

Wieviel Platz sparen die RAW-Komprimierungs-Optionen?

pro Bild verringert sich die Dateigröße nach meinen Tests wie folgt:

  • Verlustfrei komprimieren ca. 30 %
  • Komprimieren ca. 50 %
  • Nicht komprimieren Keine Verringerung der Dateigröße

 

Fazit: welche Speichermethode von RAW Dateien ist bei Nikon am sinnvollsten?

Ich persönlich arbeite immer im Modus „nicht komprimieren“. Speicherkarten sind günstig. Ich will gerade bei Auftragsarbeiten das Maximale an Qualität. Kompromisslos. Zur Not habe ich immer mehrere Ersatzspeicherkarten dabei.

Ich nutze aktuell diese Speicherkarten:

SD:

Compact Flash:

Nach meinen persönlichen Tests habe ich noch keinen Qualitätsunterschied zu Bildern gesehen die „Verlustfrei komprimiert“ wurden. Ich kann also als Kompromiss aus Qualität und Speicherbedarf gleichwertig auch zu dieser Methode raten.

Die Variante „Komprimieren“ würde ich nur in Notsituationen verweden und ehrlich gesagt nichtmal dort, lieber lösche ich 10 schlechte Bilder von der Speicherkarte um wieder Platz zu haben.

Weitere interessante Artikel für dich:

Jetzt unseren Newsletter mit den neuesten Fototipps bestellen:

..und 2 gratis eBooks zur Bildbearbeitung geschenkt bekommen!

Kostenlos 1x pro Monat, jederzeit abbestellbar.

 

Eine Idee zu “Nikon RAW – / NEF – Speicherformate im Vergleich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

NICHT VERPASSEN !

Bestelle unsere GENIALEN FOTOTIPPS
per E-Mail und erhalte sofort

2 eBooks zur Bildbearbeitung mit 50 Seiten
als Geschenk zum Download

Auch ohne Workshopbesuch! Wir versorgen dich 1x im Monat mit Tipps zur Fotografie. Immer kostenlos!

X