So kannst du die Auslösezahl deiner gebrauchten Canon EOS auslesen (Windows-Programm)

13609

Du hast eine Canon EOS gebraucht gekauft und willst nun wissen „wieviele Kilometer sie auf dem Tacho hat“ / wieviele Auslösungen damit gemacht wurden? Oder willst deine gebrauchte Kamera mit der Auslösezahl verkaufen?


Update Juli 2018: Ich habe unten zwei Alternativlösungen eingefügt, falls EOS Camera Info für deine Kamera nicht funktioniert.

 

Bisher konnte die Anzahl der Auslösungen nur die Servicetechniker von Canon auslesen.

Das kannst du jetzt auch selber machen!

Und zwar mit diesem kleinen praktischen Tool: EOS Camera Info v1.2 für Windows. (Wenn du ein vergleichbares Programm für Mac kennst, schreib mir einen Kommentar!)

Download hier

 

Anleitung:

  1. Du benötigst einen Windows-Rechner oder einen Mac mit Bootcamp/Parallels und einer Windowsinstallation. Das Programm läuft nicht auf Mac!
  2. Downloade das Programm. (Es ist eine .zip Datei – die musst du als erstes noch „entpacken“).
  3. Schließe deine Kamera mit dem USB Kabel an deinen PC an (während die Kamera noch ausgeschaltet ist!)
  4. Kamera einschalten (und evtl. darauf warten, dass alle Treiber installiert werden)
  5. Startet das Programm: EOS Camera Info und folgt den Anweisungen.
  6. Kamera wieder ausschalten — und schon habt ihr die aktuelle Auslösezahl eurer Kamera 🙂

shutter-count

Der einzige Haken:

Es gibt ein paar Kameramodelle, bei denen es gegebenenfalls nicht funktioniert. Die folgende Liste ist ohne Garantie auf Vollständigkeit und basiert auf Rückmeldungen von Blog-Lesern (ich habe die Kameras nicht einzeln nachgeprüft):

  • Canon 300D
  • Canon 70D (laut Programmierer müsste die aber gehen!)
  • Canon 750D
  • Canon 760D
  • Canon 5DS
  • Canon 5DS R
  • Canon 1D X Mark II

 

Hast du es eventuell mit einer Kamera ausprobiert, bei der es auch nicht geht?

Dann schreibe doch in einem Kommentar bei welcher, dann kann ich die Liste ergänzen. Danke!

 

Es klappt nicht mit deiner Kamera?

  • Ich bin nicht der Entwickler der Software. Ich kann keine Unterstützung hinzuprogrammieren.
  • Wenn du einen Mac oder ein iPhone besitzt: Kauf dir diese Software: https://www.direstudio.com/shuttercount/ Schwaben kaufen die Mac-Version (4,49€) da die iPhone Version einen Euro teurer ist.
  • Wenn du Windows hast: hole dir diese kostenlose Software: http://www.eosmsg.com 

PS: Auf der entsprechenden Webseite steht auch welche Kameras unterstützt werden.

Weitere interessante Artikel für dich:

Jetzt unseren Newsletter mit den neuesten Fototipps bestellen:

..und 2 gratis eBooks zur Bildbearbeitung geschenkt bekommen!

 

39 Idee über “So kannst du die Auslösezahl deiner gebrauchten Canon EOS auslesen (Windows-Programm)

    • Andreas Martin sagt:

      Hallo Walter, ich schätze du meinst die 70D nicht die 70F?! In jedem Fall empfehle ich, dass du dich an den Entwickler wendest. Ich selbst habe die Software nicht programmiert und habe auch nicht die Fähigkeiten dazu.

  1. Carola sagt:

    Hallo, leider funktioniert es mit MAC nicht. Wenn ich das zip entpacke habe ich 4 Dokumente, die nicht geöffnet werden können und auch nicht „EOS Camera Info“ heißen, sondern:
    EDSDK.dll, EdsImage.dll, EOSinfo.exe und Radme.txt 🙁

  2. Larry Wintersohn sagt:

    Bei Canon 350D funktioniert es auch nicht. Wird zwar behauptet „Camera detected“ aber in allen Feldern steht „not available“ , auch bei der Kamerabezeichnung. Schade.
    550D und 600D super geklappt.

    • Plue Admin sagt:

      Hallo Sepp, sehr schön! Mit der 7D habe ich über 150.000 Auslösungen gemacht. Ist eine robuste Kamera. Immer schön fleißig weiterfotografieren! 🙂 Andreas

      • Uwe Sartorius sagt:

        Habe mir ShutterCount auf’s iPhone geholt. 4 CHF ist vernachlässigbar und die App funktioniert mit der Mark IV zuverlässig.

        • Plue Admin sagt:

          Danke für den Tipp Uwe! Im deutschen App Store kostet es 4,49 Euro. An alle die sich die App holen wollen: Lest genau die Beschreibung mit den unterstützten Kameras. Heute wo ich das schreibe sind es nur relativ neue Kameras 5DSR, 70D und neuer, 200D, 800D, 5DS, 5D IV, 6D, 6D Mark II, … Kleiner Tipp: Deine Kamera muss WLAN haben.

  3. Sigrid Tiegel-Lindenkron sagt:

    Vielen Dank. Hat mit der 70D sofort funktioniert. Die Anweisungen sind so hervorragend, dass
    selbst ich („technisch mehr als unbedarft“) das sofort geschafft habe. Kann jetzt meine Kamera mit
    16216 Auslösungen mit gutem Gewissen verkaufen. Danke.

  4. Wolfgang sagt:

    Danke, Danke, Danke!
    Heruntergeladen, Programm entpackt und gestartet, Kamera angeschlossen und Auslösungen abgelesen. Einfacher geht es bestimmt kaum. Ideal auch für Nicht-IT-Spezialisten. Anschließend habe ich unsere Canongang informiert. Die Folge: Es wurde die Neugier der Besitzer von 1x 40D, 2x 60D 4x 70D von knapp 5.000 bis 94.000 Auslösungen innerhalb kürzester Zeit gestillt. So können die Shutter-Wechsel besser geplant werden.

    • Andreas Martin sagt:

      Das freut mich Wolfgang! PS: Ich hab schon Einsteiger-Kameras gehabt die über 400.000 Auslösungen mit dem ersten Verschluss gemacht haben. Die 100 bis 150 Tausend sollten alle problemlos schaffen… Toitoitoi Andreas

  5. Darja sagt:

    Hallo,

    für Mac habe ich Magic Lantern gefunden (https://builds.magiclantern.fm/index.html). Das gibt es aber leider auch nicht für alle Kameramodelle und Firmware. Die Installation ist recht einfach, dazu gibt es im Internet zahlreiche Anleitungen. Benutzung „auf eigene Gefahr“, da Magic Lantern nicht von „Canonzertifiziert“ ist. 🙂 Also am besten einmal die READ ME-Datei kurz überfliegen vor der Installation.

    • Andreas Martin sagt:

      Hallo Stephan, wenn du der Erstbesitzer bist kannst du es relativ leicht verifizieren. Gehe im windows Explorer eine Ebene überhalb deines Hauptfotoordners. Mache einen Rechtsklick auf deinen Fotoordner und dann auf Eigenschaften. prüfe was er für eine Zahl bei Anzahl Dateien ausspuckt… Sollte in einer ähnlichen Größenordnung sein. (Vorausgesetzt du hast wenig gelöscht und bist Erstbesitzer und speicherst den Großteil deiner Fotos im Fotoordner)

  6. Liboman sagt:

    Also, ich habe gerade versucht für meine Canon EOS 600D den Zählerstand zu erfahren:
    1. EOS Camera Info v1.2 – geht definitiv NICHT
    2. die kostenlose Software eosmsg – GEHT aber ich habe 4,74€ dafür bezahlt !!
    also NICHT mehr kostenlos

    • Andreas Martin sagt:

      Hallo Siegfried, habe es gerade getestet: aktuell ist die Seite auch bei mir ebenfalls nicht verfügbar. Bitte teste im Laufe der Woche nochmals. PS: ich bin nicht der Entwickler des Programms. Habe daher auch keine Erlaubnis es weiterzugeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO nötig.

Ich stimme zu.

X