facebook_pixel

Kaufempfehlung Portraitobjektiv Festbrennweite 50mm

1984

Menschen wollen keine verzerrten Gesichter. Daher sind Objektive optimal, die nicht verzerren. Willkommen in der Welt der 50mm Festbrennweite.

Die perfekte Festbrennweite: Die folgenden Objektive sind  super für Portraits, Nachtfotografie, Foodfotografie, Streetfotografie und vieles mehr (Stand: April 2018)

Im folgenden Artikel schreibe ich immer aus der Sicht der Porträtfotografie / Portraitfotografie. Überall wo das Wort Portrait steht, kannst du gedanklich aber auch Food, Details, Menschen, Haustiere und vieles weitere einsetzen.

Wenn du in deinem Leben nur EINE Festbrennweite kaufst, dann 50mm. – Andreas Martin www.fotoworkshop-stuttgart.de

Warum sage ich das?

Die beliebtesten Objektive für Portraitfotografie sind 50mm Festbrennweiten. Neben Portraitfotografie sind sie auch optimal für Aufnahmen bei wenig Licht z.B. in dunklen Innenräumen, auf Feiern oder abends in der Dämmerung, da du ohne Stativ mit ihnen fotografieren kannst. Interessanterweise sind die Objektive sehr günstig. Ein „50er“ sollte für alle Fotografen das erste gekaufte Objektiv nach dem mitgelieferten Kit-Zoom-Objektiv sein.

Achtung jetzt kommt ein kurzer technischer Hinweis:

Es gibt viele verschiedene Kameras. In jeder Kamera steckt ein Kamerasensor (=das Herzstück, das deine Fotos aufzeichnet). Je nach Kamerasensorgröße empfehle ich ein bestimmtes/anderes Objektiv.

  • Wenn du eine Spiegelreflexkamera unter 2000 € hast, dann ist es eine APS-C oder DX Kamera (APS-C= Sensorgrösse mit Verlängerungsfaktor 1,6 und bei DX = 1,5). In diesem Fall ist die aus meiner Sicht perfekte Portraitbrennweite: 50mm.
  • Wenn deine Sensorgröße nicht 1,5 oder 1,6 ist, dann gelten andere Brennweiten. Keine Sorge, wir sparen uns die ganze umrechnerei. Ich habe für alle (!) Kameratypen das passende Objektiv rausgesucht das äquivalent zum 50mm ist.

PS: Sollte in der Liste deine Kamera fehlen, dann kommentiere den Beitrag mit deinem Kameramodell und ich werde die Liste ergänzen!

 


Canon

Canon Spiegelreflexkameras xxxxD, xxxD, xxD und 7D also 1000D, 700D usw.

Canon Vollformat Spiegelreflexkameras 6D, 5D, 1D

Yongnuo Alternative für alle mit Canon Spiegelreflex, die sparen wollen:


Canon Systemkameras
(alle Modelle der EOS M Reihe)


Nikon

Nikon Spiegelreflexkamera Dxxxx, Dxx z.B. D5500, D7200, D90


Nikon Spiegelreflexkamera Vollformat D5, D4, D4s, D3 … D800, D810, D750, D600, D610, Df usw.


Nikon Spiegelreflexkamera: Yongnuo Alternative für alle, die sparen wollen:

Nikon Systemkameras (alle Nikon J Reihe)


Sony

Sony Alpha / A-Mount Spiegelreflex z.B. A77, A68, A58

Sony e-Mount Systemkameras wie NEX, A5000, A5100, A6000 …

Sony e-Mount Vollformat Systemkameras a7, a7s, a7r …

Sony Alpha Vollformat A99, A99 II


Pentax

Pentax spiegelreflex (K-50, K-70, K-S1, K-S2, K-3, …) K-Bajonett

Pentax Spiegelreflex Vollformat (K-1)

Pentax Systemkameras (Q-Bajonett)


Leica

Leica M

Das M-System ist schon sehr lange etabliert. Daher gibt es eine große Auswahl in verschiedenen Preis- und Leistungsklassen. Aus Preis/Leistungs-Sicht empfehle ich dieses hier:

Leica T / TL

Leica SL

Leica S

Meine Empfehlung:

SUMMICRON-S 1:2/100 mm ASPH


Olympus PEN & OMD + Panasonic Lumix (+ alle Kameras mit MFT / M43 Sensor wie Blackmagic Pocket Cinema Camera, Pocket Cinema Camera 4K, …)


Auch wenn du eine Olympus Kamera hast, kaufe dir das Panasonic Objektiv! Warum? Es ist zu 100% kompatibel. Es ist rund 100 Euro günstiger. Es ist lichtstärker.


Olympus Four Thirds (zB OMD 420, 450) und alle anderen Four Thirds Kameras (nicht zu verwechseln mit Micro Four Thirds!)

Es gibt leider sehr wenige Festbrennweite für den Four Thirds Standard auf dem Markt. Und leider da es keine neuen Kameras mehr gibt wird höchstwahrscheinlich auch nicht mehr viele dafür entwickelt.

Es gibt viele (deutlich lichtschwächere) Zoomobjektive. Bei abendlicher Indoorfotografie bzw. immer wenn wenig Licht da ist, heißt es bei den Zooms: Blitzen…

Nicht jedoch mit einer lichtstarken Festbrennweite mit Offenblende 1.4.

Aber Achtung: Das oben genannte Objektiv hat keinen Autofokus. Das hört sich schlimm an ist aber eine Gewöhnungssache. Es gab 100 Jahre in der Fotografie keinen Autofokus und trotzdem haben die Leute scharfe Bilder hinbekommen. Wenn du beim Autofahren manuell schalten kannst, dann kannst du auch manuell scharfstellen.

Als Alternative bei wenig Licht bleibt sonst nur das Warten auf mehr Licht (=Momente verpassen) oder Blitzen. Das bringe ich dir gerne im Workshop Licht 2 bei 🙂

Falls du unbedingt eine Festbrennweite willst UND Autofokus, dann empfehle ich an zweiter Stelle folgendes Objektiv. Achtung die Lichtstärke ist um 2 Blenden schlechter sprich dein ISO-Wert (Bildrauschen) verdoppelt sich zweimal im Vergleich zum oberen mit manuellen Autofokus. Du siehst, einen Tod muss man hier sterben 😮


Fuji:

http://amzn.to/2sZFgiM

PS: Ich empfehle das Modell R nicht das R APD!

 


Portraitobjektiv für alle Smartphones und Tablets (iPhone, Samsung, LG, HTC, Sony, Nexus, WindowsPhone, Huawei, iPad …)

 


Fehlt deine Kamera?

Dann kommentiere einfach diesen Beitrag mit deinem Kameramodell und ich werde die Liste ergänzen!

Weitere interessante Artikel für dich:

Jetzt unseren Newsletter mit den neuesten Fototipps bestellen:

..und 2 gratis eBooks zur Bildbearbeitung geschenkt bekommen!

Kostenlos 1x pro Monat, jederzeit abbestellbar.

 

6 Idee über “Kaufempfehlung Portraitobjektiv Festbrennweite 50mm

  1. Kaufempfehlung Objektiv Sport-, Tier- und Portraitfotografie sagt:

    […] Viele Tiere sind scheu oder gefährlich und man benötigt daher einen gewissen Abstand, um sie fotografieren zu können. Bühne frei für die Tele-Objektive. Auch bei vielen Sportarten darf man nicht direkt auf dem Spielfeld stehen, sondern muss Abstand halten. Und zu guter letzt sind Teleobjektive ebenfalls gut in der Portraitfotografie. Sie sind multifunktional! Wer rein für Portraitfotografie ein Objektiv sucht, kommt mit einem 50er aber deutlich günstiger, leichter und lichtstärker weg. Hier findest du die Kaufempfehlung zu den 50ern. […]

  2. Michael sagt:

    Hallo Andreas,
    Dein Einsteigerkurs war klasse – vielen Dank! Es wird sicher nicht der letzte Kurs gewesen sein, den ich bei Dir besuche!
    Eine Frage zur Objektivempfehlung: meine Olympus E-420 nutzt den FourThirs Standards. Micro Four Thirds scheint dazu nicht kompatibel zu sein. Kannst Du mir ein anderes Portraitobjektiv mit Festbrennweitr empfehlen? Herzlichen Dank & viele Grüße
    Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

NICHT VERPASSEN !

Bestelle unsere GENIALEN FOTOTIPPS
per E-Mail und erhalte sofort

2 eBooks zur Bildbearbeitung mit 50 Seiten
als Geschenk zum Download

Auch ohne Workshopbesuch! Wir versorgen dich 1x im Monat mit Tipps zur Fotografie. Immer kostenlos!

X